Ein Espresso aus dem Espressokocher

 

Kann man mit dem Espressokocher einen richtigen Espresso machen ?

 

Espresso aus dem Espressokocher? Eigentlich lässt sich mit einer Espressokanne kein „richtiger“ Espresso machen. Die Caffetteria, wie der Espressokocher auch genannt wird, ist begründet aus der technischen Bauart eine Steigrohrmaschine.

Die erste Steigrohrmaschine entwickelte Alfonso Bialetti ( von Bialetti gibt es heute noch die schönen Espressokocher zu kaufen ! ) im Jahre 1933. Der Name für diese Caffetteria war Moka Express.

 

Espresso aus dem Espressokocher

 

Der für einen echten Expresso mit seiner Crema geforderte Mindestdruck von 6 Bar wird mit den normalen Espressokannen nicht erreicht. Machbar sind bis zu 1,5 Bar, und die reichen nur für ein klein wenig Crema, die noch dazu leicht flüchtig ist. Aber so ein handgemachter Mokka schmeckt auch vorzüglich. Dies ist auch der Ursprung vom Espresso machen.

Übrigens nennt nur der Deutsche die Espressokocher eine Espressomaschine. Schon in Österreich setzt sich der Begriff Mokkamaschine durch. Aber Steigrohrmaschine würde ja auch nicht so verheissungsvoll klingen, oder ?

Die Firma Bialetti hat gerade wegen der Crema eine neuere Entwicklung gemacht, die Bialetti Brikka. Am oberen Steigrohr hat dieser Espressokocher ein Hochdruckventil. Dieses lässt erst ab einem Druck von 6 Bar den Kaffee aus der Kessel in das Kannenoberteil, dadurch wird eine recht gute Crema erreicht.

 

 

2 Antworten auf Ein Espresso aus dem Espressokocher

Schreibe einen Kommentar