Der Espressokocher mag mich nicht

 

Espresso gelingt nicht – Espressokocher funktioniert nicht

 

Wenn man die Funktion vom Espressokocher verstanden hat, dann dürfte eigentlich einem guten Espresso nichts im Wege stehen.

Zugegeben, einen echten Espresso wie aus der Espressomaschine darf man nicht erwarten. Eine Crema wird es bei dem geringen Druck auch nicht geben können. Wobei, wenn alles optimal läuft, etwas ist schon auf der Caffè Oberfläche !

Dafür entschädigt meiner Meinung nach der gute Kaffeegeschmack und die aussergewöhnliche Bekömmlichkeit des Café à la Italia.

Wer sein vakuumverpacktes Kaffepulver verwendet, der sollte unbedingt auf den Zusatz : geeignet für Espressokannen oder Espressokocher achten. Bei Lavazza sind die Packungen sogar mit einem Bild versehen! Das Kaffeepulver ist nicht ganz so fein gemahlen.
Ist ein häufiger Anwendungsfehler wenn es heißt Espressokocher funktioniert nicht so wie ich will!!

Gerade über die Kaffeegranularität kann man die Geschwindigkeit des Wasserdurchtritts beeinflussen, davon ist auch der Geschmack absolut abhängig. Die Wasserdurchtrittsgeschwindigkeit durch das Kaffeepulver beeinflusst die Extraktionszeit. Dabei werden die Geschmacksstoffe und die Gerbstoffe freigesetzt.

 

Fehlermöglichkeiten beim Mokka Espresso Bereiten

 

Kaffee hat kein Aroma:

  • Wasserdurchtritt zu schnell, weil das Espressopulver zu grob war oder weil zu wenig Kaffeepulver im Sieb war

Kaffee schmeckt bitter und verbrannt

  • zu fein gemahlenes Kaffeepulver
  • Espressokaffeepulver war im Sieb gepresst, zwar voll machen, aber nicht pressen !
  • Espressokocher blieb zu lange auf dem heissen Herd

Sind diese Fehlermöglichkeiten ausgeschlossen, dann viel Erfolg beim nächsten Espresso mit dem Espressokocher !
[amazon bestseller=“espressokocher Kaffee gemahlen“ max=“2″]

24 Antworten auf Der Espressokocher mag mich nicht

  • Mein Espressokocher schickt kein Wasser hoch, und ich habe den Eindruck, daß die Düse verstopft ist. Wie kann ich sie, ohne, daß ich etwas beschädige, freimachen? Oder liegt es an etwas anderem? Vielen Dank und liebe Grüße von Gaby.

  • Hallo Gaby,
    du meinst sicherlich, dass dort, wo der Espresso herauskommt und in das Oberteil fliesst?
    Dazu musst du den Sieb entfernen, dann sieht man von unten in diese Öffnung. Rund um den Sieb
    ist ja der Dichtungsgummi, diesen vorsichtig lösen und herausnehmen, dann kommt dir das Sieb entgegen.
    Doch es gäbe auch andere Gründe, wenn kein Espresso hochkommt.
    1. Sieb ist dicht … dann neues Sieb einlegen
    2. Gummi dichtet nicht mehr richtig ab, weil alt, verschmutzt … neuen Gummi
    3. nicht richtig zugeschraubt?
    4. Überdruckventil defekt?

  • Meine „Sechstassenespressomaschiene“ funktionierte mit ihrem alten, schmierig und porösen Gummi sehr gut.
    Nun kaufte ich dennoch ein neues und siehe da: es kommt nur noch heißer Dampf aus der Maschiene. Ich habe alle gängigen Tipps ausprobiert.

    Wenn ich den Kocher ohne Kaffeepulver betreibe, funktioniert alles wunderbar.
    Könnte es am Kaffeepulver liegen? Wir benutzen meistens stinknormalen Kaffee. Jedoch hat es mit diesem vor dem Gummiwechsel auch funktioniert.
    Liebe Grüße- Nico

  • Hallo Nico,

    hast du auch den richtigen Durchmesser für den Dichtring bekommen?
    Dicke des Dichtrings?

    Was man noch machen könnte, alles nochmals zerlegen und zusammenbauen.
    Wo kommt der Dampf raus?
    Sind die kleinen Löcher im Sieb sauber, Sieb richtig herum eingebaut?

    „normaler“ Kaffee ist meist nicht vom richtigen Mahlgrad. Es sollte z.B. bei den Lavazza 250 Gramm Packungen auch
    der Hinweis: für Espressokannen geeignet zu finden sein, nicht für Espressomaschinen geeignet.
    Bleib am Ball 😉

  • @Nico
    Ich hatte auch das gleiche Problem. Bei mir lag es definitiv am Kaffeepulver. Ich hatte sogar eines
    speziell für Espressomaschinen – nur das ist für die Espressokanne einfach zu fein gemahlen.
    Bei der Espressomaschine ist der Druck mit dem das Wasser durch das Espressokaffeepulver gepresst wird wesentlich höher. In der klassische Cafetiera – Espressokanne wird das zu feine
    Kaffeepulver mit der aufsteigenden Feuchtigkeit wie eine Blockade und der Druck sucht einen
    Ausweg.
    Bei den Werbeanzeigen ist ein Beispiel für Kaffeepulver speziell für Espressokocher.

  • Hallo , ich habe mich mal durch diese informative Seite gelesen und hätte nun auch mal eine Frage. Ich habe zu Weihnachten meinen ersten Espressokocher Bialetti easy Timer bekommen und schon benutzt. Es kommen 5 Tassen raus , leider steht in der Anleitung nichts von einer Tassenmenge 🙁 weiß das jemand vlt ?
    Ausserdem ist im Kessel unten immer noch Wasser drin und in der Kanne nur die Hälfte gefüllt obwohl ich bis zum Sicherheitsventil mit Wasser befülle.
    Ist das richtig so? Sorry wenn es jetzt etwas viel ist aber ich möchte den Kocher nur richtig anwenden 🙂
    danke im vorwege für eure Antwort

  • Hallo Elfi,
    mit der Bialetti easy Timer hast du einen schönen Espressokocher! Meines Wissens gibt es ein Modell für 3 Tassen und eines für 6 Tassen.
    Der klassische Espresso hat 40ml 6×40 also 240 bis 250 ml dürfte eine Espressokanne Füllmenge haben da du von fünf Tassen sprichst.

    Was mich wundert, dass „nur 5 Tassen“ rauskommen? Nimmst du das richtige Kaffeemehl?
    Wird die Kanne richtig dicht zusammengeschraubt? (Zischen?)
    Ist die Bialetti easy Timer schon gut eingelaufen? wieoft schon Espresso gemacht?

  • Hallo , danke fur die schnelle Antwort . An Kaffeemehl nehme ich das von illy , war in dem Set dabei und ich trinke fast tgl meinen Espresso. Die Teile schraube ich so „fest“ zusammen das es dicht ist , auch reinige ich sie dank der Anleitung hier richtig. Ich werde mal mit meinen Espressotassen die Wassermenge abmessen.
    Auf jeden Fall erstmal lieben Dank für deine Antwort

  • gerne geschehen
    ev. die Füllmenge Kaffeemehl mal variieren, jedenfalls nicht pressen!

  • Hallo,
    seit ein paar Jahren koche ich meinen Espresso mit einer Bialetti. Ich habe die für 3, 6, 9 und 12 Tassen. Leider funktioniert die 12 Tassen Bialetti nicht wirklich. Ich kaufe immer aus dem Espresso-Laden die Bohnen, mahle selber ganz frisch.
    Die Kanne spuckt und faucht wie ein Drache, nur kommt leider kein Kaffee raus, das meiste Wasser verdampft. Ich mache alles so wie in der 3, 6 und 9 er Bialetti, da funktoniert es. Dichtungsring gewechselt, Sieb gesäubert, heißes Wasser verwendet, kaltes Wasser probiert. Von 5 Versuchen klappt einer. Bin jetzt wirklich ratlos.
    Kann es sein, dass es an der Größe liegt?
    Wäre für einen Tipp dankbar.
    Vielen Dank und Grüße
    Jutta

  • Morgen Jutta,
    also an der Größe selbst kann es nicht liegen.
    Du sagst, dass Wasser verdampft. Kannst du mal genauer feststellen wo der Wasserdampf ins Freie kommt?
    Ventil? zwischen Unterteil und Oberteil des Espressokochers?
    Lösungsansätze:
    Kaufe mal Lavazza 250 g gemahlen für Espressokocher, nicht dass du zuuu feines Kaffeemehl produzierst.
    Dichtungsring (stimmt die Größe?) nochmals vorsichtig rausnehmen und wieder einbauen.
    Ist der Sieb mit den feinen Löchern sauber? e. auch da ein neues Exemplar einsetzen?
    Welche Heizquelle?

  • Hallo,
    ich hab schon div. Espressopulver versucht, fertig gemahlen für die Herdkännchen oder aus dem Laden (hat sich auf Espresso spezialisiert), frisch gemahlen für Herdkännchen.
    Das Wasser verdampft zwischen Unterteil und Oberteil, überwiegend.
    Dichtungsring hab ich gewechselt und das Sieb gereinigt.
    Als Heizquelle hab ich eine separate Kochplatte (Reisekochplatte), da ich einen Induktionsherd hab, und die Herdkännchen darauf ja leider nicht funktionieren.
    Werde mal neuen Dichtungsring und Sieb besorgen und es nochmal versuchen.
    Grüße
    Jutta

  • Hallo Jutta,
    ja, tu das!
    Ist dir eines der Teile mal heruntergefallen, verzogen??

  • Ah super!
    Jetzt weiß ich endlich warum mein Espresso in letzter Zeit etwas komisch geschmeckt hat, denn das neue Pulver ist scheinbar einfach etwas zu fein. Werde ich beim nächsten Mal beachten, danke für den schnellen Tipp!

    LG
    Niels

  • Bialetti 6 Tassen:
    Gleiches Problem wie oben beschrieben. Seit einem Wechsel von Sieb und Dichtungsring (Originalzubehör) kommt nur ein Teil des Espressos im oberen Kannenteil an. Das meiste fließt wieder zurück in den Wassertank, wo der Espresso dann natürlich zu heiß wird und nicht mehr genießbar ist.
    Der Austritt des Espressos ist auch nicht gleichmäßig sondern sprudelt und spritzt, wie sonst nur der allerletzte Rest.
    Das Kaffeepulver kommt von Lavazza und ist das selbe wie vor dem Wechsel.

    Hat Bialetti irgendetwas an den Sieben geändert? Scheint ja häufiger vorzukommen.

    Ich habe eigentlich keine Lust, meine gut eingekochte Espressokanne auszuwechseln. Und auch die Option den Malgrad des Espressopulvers zu verändern finde ich nicht befriedigend. Hat jemand noch Tipps?

  • Hallo,
    von einer Siebänderung bei Bialetti ist mir nichts bekannt!
    Und da du Originalzubehör von Bialetti ( Sieb & Dichtungsring ) gemeinsam gewechselt hast
    und du erfahrener Espressokannennutzer bist müssen wir austesten!

    Bitte die Bialetti 6 Tassen nochmals komplett zerlegen. Bitte in das Steigrohr schauen,
    ist das und die Öffnungen komplett sauber?

    Zusammenbauen, Lavazza Kaffeepulver eben einfüllen – ist es sicher das Lavazza Kaffeemehl
    das für die Espressokanne zugelassen ist, das für die Espressomaschine sieht ähnlich aus! –
    und bei mittlerer Hitze wie gewohnt den Moka Express bereiten

    Was passiert jetzt genau?

  • genau das selbe Problem haben wir auch, nach Wechsel auf neue Dichtung und Sieb (original) spinnt der alte Kocher. Kaffee seit Jahren der gleiche…hat denn hier keine eine Lösung?

    Ich kann mich erinnern das ich das Problem vor Jahren beim letzten Dichtungswechsel auch hatte, aber keine Ahnung wie ich ihn wieder zum laufen gebracht habe…

  • sind es ganz sicher die richtigen Dichtungsringe?

  • Hallo! Leider habe ich genau das gleiche Problem.. ich habe zu Weihnachten eine Bialetti Moka Express bekommen und seit dem ersten Gebrauch zischt sehr viel Wasser zwischen Ober- und Unterteil heraus. Inzwischen wird es immer schlimmer und es kommt nur noch die Hälfte des Espressos im oberen Teil an. Ist die Kanne vielleicht einfach insgesamt defekt und ich sollte versuchen, sie einzutauschen? Am Pulver kann es eigentlich nicht liegen…

  • Mmhh, dazu kann ich nichts sagen, nachfragen ob es bekannte Probleme gibt und versuchen umzutauschen??

  • Servus,
    kurze Frage. Wie wichtig ist der Mahlgrad des Kaffees speziell wichtig für die Mokka-Zubereitung.
    LG

  • eines der entscheidenden Dinge bei der gekonnten Zubereitung von Kaffee – Mokka oder Espresso ist der Mahlgrad

  • Wir haben das hier oft geschilderte Problem. Seit Jahren nutzen wir eine Bialetti Mokka Express sechs Tassen. Dichtung gewechselt, jetzt kommt nur noch Dampf aus dem Steigrohr. Extra ein neues Sieb gekauft, nochmals neue Dichtungen, original Bialetti – nur Dampf. Nutze den selben Kaffee, wie seit Jahren – Illy. Auch Lavazza funktioniert nicht. Bin völlig ratlos. Es gibt ja wenig verkehrt zu machen, ich kann es mir nur durch geänderte Maße erklären. Aber wenigstens bin ich ja nicht der Einzige mit diesem Problem.

  • es kann ja so gesehen nur an der Dichtung bzw. dem Dichtungsring liegen, sonst ist ja nichts verändert.
    Ist der Gummi ev dicker oder die Innen- oder Außenmaße doch anders?
    Gibt leider immer mehr „Nachahmer“Produkte

Schreibe einen Kommentar